Erschütterungsimmissionen

Zertifizierte Sachverständige

Da oberflächliches Wissen unseren Maßstäben nicht genügt, haben wir uns ausschließlich auf die Messung und Beurteilung von Erschütterungsimmissionen spezialisiert.

Im Laufe unserer langjährigen Erfahrungen aus zahlreichen Projekten haben wir unsere gesamte Organisation auf dieses Fachgebiet ausgerichtet und so optimiert, dass wir uns auf Problemfälle und neue Aufgaben sehr schnell einstimmen können.

Dazu gehören natürlich auch die normgerechten Messungen nach DIN 4150:

Wie groß dürfen Erschütterungseinwirkungen auf Bauwerke sein? In diesem Teil der Norm sind neben der Vorgehensweise bei Erschütterungsmessungen auch die zulässigen Anhaltswerte für die Beurteilung unterschiedlicher Gebäudearten aufgeführt.

Eine normgerchte Messung verschafft schnell Klarheit über das Schadensrisiko durch schlagende und vibrierende Baugeräte.

Die Sensibilität gegenüber Lärm und Erschütterungen nimmt immer mehr zu. Die durch Verkehr und Industriemaschinen (Pressen, Stanzen, etc.) erzeugten Erschütterungen, werden immer häufiger von Anwohnern beklagt.

Durch Erschütterungsmessungen nach DIN 4150 Teil 2 kann der Belästigungsgrad schnell und unkompliziert ermittelt werden.

Unser Büro verfügt über zwei zertifizierte Sachverständige für Erschütterungsimmissionen, die nicht nur Mess– und Überwachungsaufgaben betreuen, sondern sich auch mit speziellen Projekten befassen. Dazu gehören neben den Messaufgaben für besonders erschütterungsempfindliche Einrichtungen auch die Bearbeitung bei Schadensmeldungen bis hin zu Gerichtsgutachten.